Regeln - Palla Brugal

PALLA BRUGAL Webseite
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

leer

Regeln

OTVM
Regeln zur Volleyballmeisterschaft OTG 2017/18:

Regeln als PDF-Datei herunterladen

  1. Es wird in den Gruppen A, B und C1 / C2 gespielt. Der jeweils letzte der Gruppe A und B steigt ab, der Sieger der Gruppe B steigt auf, die Sieger der Gruppen C1 und C2 spielen ein Spiel auf 3 Gewinnsätze um den Kategoriensieg / Aufstieg.
  2. Es gelten die offiziellen Volleyballregeln, aber es wird auf zwei Gewinnsätze gespielt. Entsprechend gelten die aktuellen Regeln: jede Netzberührung in der Aktion ist ein Fehler, Übertritt gilt dann, wenn der ganze Fuss inkl. Ferse über der Linie ist. Welche Elemente an der Decke zu einer Wiederholung des Ballwechsels führen klären die Mannschaften vor dem ersten Spiel.
    • Abweichende Regelungen können jeweils zwischen den Mannschaften abgemacht werden, Hauptsache, für beide Mannschaften und den Schiedsrichter gilt dasselbe!
  3. Punkteregelung:
    Für einen 2:0 Sieg gibt es 3 Punkte, für einen 2:1-Sieg 2 Punkte für den Sieger, einen Punkt für den Verlierer.
    => Bitte Resultate möglichst rasch melden, Resultatblätter sind zu finden unter www.palla-brugal.ch Oberthurgauer Volleymeisterschaft, die Meldung ist auch per SMS oder WhatsApp möglich
  4. Jede(r) SpielerIn darf nur in einer Mannschaft spielen. Es ist zulässig, wenn ein(e) SpielerIn gelegentlich in einer höheren Kategorie aushilft.
  5. Es sind maximal 2 lizenzierte Spieler 3. Liga oder höher pro Mannschaft zugelassen.
  6. Jede Mannschaft stellt eine(n) Schiri. In der Regel leitet diese(r) nicht das Spiel der eigenen Mannschaft. Keine Reklamationen, jeder pfeift nach bestem Wissen und das, was er sieht!
  7. Schlussrangliste: Bei Punktegleichheit gelten folgende Regeln:
    1. Anzahl Satzgewinne der direkten Begegnungen
    2. Balldifferenz der direkten Begegnungen
    3.
    Balldifferenz aus allen Spielen der Rückrunde
  8. Die Spieldaten, welche an der Spielleitersitzung festgelegt werden, sind grundsätzlich verbindlich. Verschobene Spiele der Vorrunde sollten bis zu Beginn der Rückrunde nachgeholt werden. Die verschobenen Spiele der Rückrunde sind bis 1 Woche vor dem Kreisvolleyballturnier OTG zu spielen.
    • In der Kat. A wurde festgelegt: Eine Mannschaft kann bis 3 Tage vor Meisterschaftsrunde mit den anderen Mannschaftsführer eine Verschiebung der Runde vereinbaren. Bei unvollständigem Antreten der Mannschaft am Spieldatum (weniger als 6 Spieler) geht das Spiel 2:0 verloren.
  9. Die Heimmannschaft der Spielrunde ist verantwortlich für:
    - Bereitstellen der Halle etwa 30 Minuten vor Spielbeginn zum Aufwärmen / Einspielen
    - eine kleine Festwirtschaft (wobei hier auch die Gästeteams mal angefragt werden dürfen)
    - sofortiges Melden der Resultate entsprechend Info auf dem Meldeblatt


mit den Spielleitern besprochen und angenommen am 18.9.17

Stefan Schneider
Rohrenzelgstrasse 5
8596 Scherzingen
071 688 59 09
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü